2. AK-ÖGB Schießsport-Betriebsmeisterschaft

Bei der 2. Betriebsmeisterschaft im Luftgewehrschießen für die Region Obersteiermark Nord, die am 09. und 10. November vom Steirischen Betriebssportverband AK-ÖGB veranstaltet wurde, konnten sich die teilnehmenden Beschäftigten aus umliegenden Betrieben auch heuer wieder in einer eher unbekannten Sportart versuchen.

Geschossen wurde je eine Serie zu 20 Schüssen pro Schützin bzw. Schützen im Vereinshaus der Schützengilde der Liezener Jäger.

NAbg. und ÖGB-Regionalsekretär Mario Lindner, Mag.a Petra Kupfner, Außenstellenleiterin der AK-Liezen und Christoph Kacherl vom AK-ÖGB-Betriebssportverband freuten sich über die Begeisterung und Treffsicherheit und gratulierten den teilnehmenden Schützinnen und Schützen.

In der „Er- und Sie-Wertung“ belegten
das Team „BH-Liezen“ mit Mag.a Brigitte Wachlinger und Dipl.Ing. Josef Benak mit 355,5 Ringen den 1.Rang,
das Team „Landena KG“ mit Miriam Penger und Mario Grießer mit 350,3 Ringen den 2. Rang und
das Team „MFL/SBM 2“ mit Ute und Reinhold Rohrer mit 346,9 Ringen den 3. Rang.

Die drei Erstplatzierungen in der Männerklasse gingen eindeutig an die Mitarbeiter der Landena KG: 1. Rang: Thomas Dunner, 201,3 Ringe; 2. Rang: Harald Zeiringer, 198,7 Ringe und 3. Rang: Fritz Löschinger, 198,2 Ringe.

Die Einzelwertung „Frauenklasse“ wurde von Tanja Bochsbichler, AK-Liezen, mit  192,3 Ringen angeführt, gefolgt von Ute Rohrer, MFL/SBM 2,  mit 174,0 Ringen und Miriam Penger, Landena KG, mit 173,6 Ringen.

ÖGB stellt sich neu auf

3. Regionalkonferenz der Region Obersteiermark Nord und die „Zukunft der Arbeitswelt“

Die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der Region Obersteiermark Nord, Bezirk Liezen kamen zu ihrer Konferenz in Liezen zusammen, um die Herausforderungen zu diskutieren, die sich aus den Umwälzungen der Arbeitswelt ergeben. „Nicht nur reagieren, sondern agieren“ in einem Feld, wo durch Automatisierung, Digitalisierung und Globalisierung bereits viel geschehen ist und sich auch in der Zukunft sehr viel verändern wird. Die BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen zeigen sich für diese Umbrüche gewappnet und erarbeiten Standpunkte und Lösungsvorschläge. Bei ihrer Konferenz hatten sie den früheren ORF-Journalisten Josef Broukal geladen, der mit vielen Beispielen sehr anschaulich gezeigt hat, was sich im Arbeitsleben verändert, was bereits geschieht und was in naher Zukunft auf uns zukommen wird.

Neues Präsidium

Zum Vorsitzenden des ÖGB in der Region wurde Roland Krainer (Gewerkschaft GPA-djp, Maco Trieben) gewählt. Das Präsidiums-Team besteht weiters aus Elvira Eisner (Gewerkschaft PRO-GE, Landena KG), Manuela Dechler (Gewerkschaft GBH, Stia Holzindustrie), Joachim Aichmann (Gewerkschaft vida, ÖBB) sowie Gerhard Wechtisch (Gewerkschaft GÖD, LKH-Bad Aussee).

 

Die Arbeitnehmerveranlagung

hiermit laden wir herzlich zur Informationsveranstaltung zum Thema

Arbeitnehmerveranlagung

am Mittwoch, 12. April 2017, 18:30 Uhr
im Haus der Arbeiterkammer Liezen,
Ausseer Straße 42, 8940 Liezen

ein.

Referent: Dr. Bernhard Koller, AK-Steiermark

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis 10. April 2017 im ÖGB-Regionalsekretariat, Tel. 03612/22281 oder unter liezen@oegb.at  

 

ÖGB-Frauen: Schneckentempo beim Diskriminierungsabbau

Gewerkschafterinnen fordern echte Gleichstellung der Frauen mit den Männern

„Das Schneckentempo, mit dem gegen Lohndiskriminierung angegangen wird, können wir uns nicht länger leisten!“, zeigt sich die Vorsitzende der ÖGB-Frauen in der Region Liezen, Antonia Baumann, unzufrieden, aber auch kämpferisch. „Geringere Löhne und Teilzeitarbeit führen in die Altersarmut“, damit sei der aktuelle Auftrag an die Politik anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März klar umrissen. Continue reading

AK-ÖGB-Schießsport-Betriebsmeisterschaft

Schießsport-Betriebsmeisterschaft 2016

Der Steirische Betriebssportverband AK-ÖGB veranstaltete heuer von Mittwoch, 08. Juni bis Freitag, 10. Juni 2016 zum 1. Mal eine Betriebsmeisterschaft im Luftgewehrschießen für die Region Obersteiermark Nord, an der 45 Beschäftigte aus umliegenden Betrieben teilnahmen.

Geschossen wurde je eine Serie zu 20 Schüssen pro Schützin bzw. Schützen im Vereinshaus der Schützengilde der Liezener Jäger.

Mag.a Petra Kupfner, Außenstellenleiterin der AK-Liezen und Christoph Kacherl vom AK-ÖGB-Betriebssportverband freuten sich über die Begeisterung und die Treffsicherheit der teilnehmenden Schützinnen und Schützen.

In der „Er- und Sie-Wertung“ durften Vizebürgermeisterin Roswitha Glashüttner, Mag.a Petra Kupfner und Christoph Kacherl dem Team „MFL 1“ mit Monika Brückler und Dr. Christian Brückler mit 397,8 Ringen zum 1.Rang, dem Team „MFL 2“ mit Harald Grießer und Regina Grießer mit 395,6 Ringen zum 2. Rang und dem Team „KIKA-Liezen“ mit Marion Weingand und Andreas Wolf mit 380,6 Ringen zum 3. Rang gratulieren.

ÖGB-Regionalsekretär Mario Lindner: „Die Veranstaltungen des AK-ÖGB-Betriebssportverbandes  bieten den ArbeitnehmerInnen zahlreiche Möglichkeiten sich betriebsübergreifend sportlich zu betätigen und gemeinsam einige gemütliche Stunden außerhalb des Betriebes mit Kolleginnen und Kollegen zu verbringen. Ich freue mich über die rege Teilnahme und natürlich über die ausgezeichneten Ergebnisse bei dieser Betriebsmeisterschaft.“

Weitere Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse

 

Gewerkschaftsabendschule Liezen

Am Dienstag, dem 24. Mai 2016 fand um 18.00 Uhr
im Haus der Arbeiterkammer, Ausseer Straße 70, 8940 Liezen ein Informationsabend zur Gewerkschaftsabendschule Liezen statt.

Weitere Informationen zum Lehrgang und das Anmeldeformular erhalten Sie im ÖGB-Regionalsekretariat Liezen.

 

Pflegestammtisch zum SWÖ (BAGS)-Kollektivvertrag

DSCN0941

Am Montag, dem 02. Mai 2016, präsentierte Christian Maierhofer von der Gewerkschaft GPA-DJP im Gasthof Weichbold-Marcher in Weißenbach bei Liezen
die wesentlichen Inhalte des SWÖ (BAGS)-Kollektivvertrag und informierte die TeilnehmerInnen über die Möglichkeiten der innerbetrieblichen Sozialpartnerschaft in Form der Errichtung eines Betriebsrates.

Kampf um Gleichberechtigung geht weiter!

08. März 2016_Frauentag

„Gleichstellung darf nicht beim Pensionsantrittsalter beginnen. Es gibt viele Benachteiligungen, die zuerst abgebaut werden müssen!“, so ÖGB-Regionalfrauen-vorsitzende Antonia Baumann, die gemeinsam mit zwei Kolleginnen am 08. März mit den Beschäftigten in diversen Handelsbetrieben und Passantinnen in Liezen über die Hintergründe  des Internationalen Frauentages sprach und Informationsmaterial verteilte.

„Leider sind auch heute Frauen und Männer in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft noch immer nicht gleichgestellt. Das muss sich endlich ändern. Vieles wurde bereits erreicht, „Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit“ ist bis heute nicht umgesetzt. 2015 verdienten Österreichs Frauen immer noch um 22,4 % weniger als ihre männlichen Kollegen!“

Der Erfolg der Kampagne „Lohnsteuer runter“ – die größte Steuerreform seit 40 Jahren – zeigt deutlich, was Solidarität letztendlich bewirken kann.

Daher setzen sich die ÖGB-Frauen auch weiterhin

  • für faire Einkommen
  • die Einführung eines kollektivvertraglichen Mindestlohnes/-gehaltes von monatlich
  • € 1.700,-brutto
  • bessere Anrechnungen von Vordienst- und Karenzzeiten
  • Chancengleichheit im Betrieb – mehr Frauen in Führungspositionen
  • familienfreundliche sowie alternsgerechte Arbeitszeitmodelle und
  • ein modernes Arbeitsrecht

ein.