36. ÖGB Aufsatzwettbewerb

am Foto v.l.: Petra Mayer (BFI), Ing. Johann Schweighofer (Leiter BFI Servicecenter Amstetten), Nadine Gschoßmann, Verena Kerschbaumer (Lehrerin Poly), Ulrike Essl (Jurymitglied), Wolfgang Ellmauer, Jakob Eppensteiner, Daniela Fux (Jurymitglied), Helmut Novak, Marlies Glösmann, Helmut Wieser, Sebastian Geierlehner, AK Vizepräsident Peter Stattmann, Markus Glösmann, Christian Fußthaler, Rebecca Pflügl und Nadine Fahrenberger (ÖGJ Sekretärin)

Seit 36 Jahren ist der ÖGB Aufsatzwettbewerb im Bezirk Scheibbs eine Institution. Vom damaligen ÖGB Sekretär Kurt Pöchhacker und Reinhold Pflügl ins Leben gerufen, nahmen teilweise mehr als 100 Schüler*innen von fast 20 Schulen aus dem Bezirk bei diesem Schreibwettbewerb teil. Stets setzten sich die Schüler*innen mit zeitkritischen Themen auseinander.

So auch bei seiner 36. Auflage, wo die Themen „My Home is my Office“, „Es wird heiß“ und „Impfpflicht – ein Stich für mehr Freiheit?!“ zur Auswahl standen. Allerdings nahm heuer nur eine einzige Schule teil – das Poly Scheibbs.

BRV Christian Fußthaler

Nichstdestotrotz zollte man den Siegeraufsätzen den nötigen Respekt -und das Positive: Alle sechs Teilnehmer*innen durften als Preis Media-Markt Gutscheine über 100€ bzw. 50€ sowie einen Buchpreis mit nach Hause nehmen. Als besten Aufsatz erkor die Jury den Aufsatz zum Thema Klimawandel von Nadine Gschoßmann.

ÖGJ Sekretärin Nadine Fahrenberger, BFI Leiter Ing. Johann Schweighofer, erstplatzierte Nadine Gschossmann, AK Vizepräsident Peter Stattmann

Auch der 2. Platz betraf dieses Thema und ging an Jakob Eppensteiner.

zweitplatzierter Jakob Eppensteiner

Marlies Glösmann befasste sich mit dem Thema Homeoffice und erreichte den dritten Platz. Die drei durften ihre Aufsätze den Ehrengästen vortragen.

drittplatzierte Marlies Glösmann
Print Friendly, PDF & Email