AK/ÖGB-Bezirksmeisterschaft im Dart

AK/ÖGB-Bezirksmeisterschaft im Dart

Am Samstag, 25. Jänner 2020, fanden die 9. Bezirksmeisterschaften von AK und ÖGB Vöcklabruck für Betriebsmannschaften im Dartsport statt. 24 Mannschaften aus verschiedenen Betrieben des Bezirks kämpften um den Titel des Bezirksmeisters. Dieses Jahr konnten die „Lenzing Flyers“ den Titel zum bereits 4mal holen. Sie setzten sich im Finale gegen die „26ger“ durch. Dritter wurde die Mannschaft „Triple Trouble“. ÖGB Regionalsekretär Frederik Schmidsberger hob bei der Siegerehrung die freundschaftliche Stimmung unter den Spielerinnen und Spielern hervor. „Natürlich gibt jeder sein bestes. Man merkt aber, dass es für alle um Spaß und ein gutes Miteinander geht“, so Schmidsberger.

ÖGB informiert über neues Gehaltssystem im Handel

29. Jänner 2020, 19.30 Uhr, Arbeiterkammer Vöcklabruck

Im Handel gibt es für die Angestellten ein neues Gehaltssystem. Dieses muss bis spätestens Ende 2021 umgesetzt werden. Viele Beschäftigte erhalten jetzt neue Dienstverträge mit neuen Einstufungen, bei denen sich auch bei der Entlohnung Änderungen ergeben werden. Die Gewerkschaft bietet dazu für alle Angestellten im Handel einen Informationsabend an. Für Fragen und Antworten stehen ExpertInnen der GPA-DJP zur Verfügung.

ÖGB und BFI spenden für Menschen in Not

Mit einem Glühweinstand vor der Arbeiterkammer sammelten der ÖGB und das BFI Vöcklabruck mit einem Glühweinstand Spenden für bedürftige Familien im Bezirk. BetriebsrätInnen, Gewerkschaftsmitglieder und Partnerorganisationen waren eingeladen, um bei Glühwein, Beerenpunsch und Käsespätzle den Jahresausklang zu begehen und dabei gleichzeitig Gutes zu tun. „Ich freue mich, dass diese Aktion so gut angenommen wurde und bedanke mich bei allen, die gekommen sind, für die zahlreichen Spenden“, so Gunter Derflinger vom BFI Vöcklabruck.

1.225 Euro konnten der Volkshilfe für das Armutskonto übergeben werden. Damit werden bedürftige Familien im Bezirk Vöcklabruck unterstützt. Josef Ablinger, ÖGB-Regionalvorsitzender, betont, dass es wichtig sei, dass jene, denen es besser geht, Hilfsbedürftige unterstützen. „Es zeigt aber auch die Lücken in unserem Sozialsystem auf, wenn es Familien gibt, die auf Spenden angewiesen sind“, so der Gewerkschafter. Hermann Krenn von der Volkshilfe Vöcklabruck bedankte sich für die Spende und versicherte, dass das Geld treffsicher eingesetzt wird und vielen Menschen im Bezirk damit geholfen werden kann.

Neue BetriebsrätInnen auf Zack gebracht

Insgesamt 32 neue BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen aus dem Bezirk Vöcklabruck absolvierten im Herbst eine Grundausbildung um das nötige Wissen für ihre Arbeit zu erwerben. Von Gemeindebediensteten bis zu Beschäftigten in der Holzindustrie waren neun verschiedene Sparten vertreten. Die Arbeiterkammer bietet mit den Seminarräumen ideale Voraussetzungen für die Weiterbildung.

Wissen ist macht
Um die Interessen der Beschäftigten in ihren Betrieben zu vertreten, ist es für BetriebsrätInnen unerlässlich, sich rechtlich zu bilden. Die Gewerkschaft unterstützt dies mit maßgeschneiderten Kursen. „Ob es um das Urlaubsrecht, die richtige Einstufung oder die Frage der Arbeitszeit geht – Wissen ist Macht“, weiß auch ÖGB-Regionalvorsitzender Josef Ablinger. Natürlich geht es auch um Themen wie: Was darf ich als Betriebsrat? Worüber muss der Chef mich informieren? Zu welchen Themen können BetriebsrätInnen Betriebsvereinbarungen abschließen? Diese Fragen und mehr wurden in den jeweils sechs Tage dauernden Kursen besprochen.

Ansprechpartner im Betrieb
Der/die Betriebsrat/rätin soll als Ansprechpartner im Betrieb für die Anliegen der MitarbeiterInnen da sein. Dass es auch in den besten Betrieben zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Chef und MitarbeiterInnen kommen kann, liegt in der Natur der Sache. Hier kann und soll der Betriebsrat helfen. Darum erkennen auch viele Firmen den Mehrwert einer guten Zusammenarbeit mit BetriebsrätInnen.

Ab fünf Beschäftigten ist ein Betriebsrat möglich
Im Übrigen ist die Einrichtung eines Betriebsrates nicht nur eine Sache für große und mittlere Betriebe. Ab fünf Beschäftigten kann ein solcher gegründet werden. Wenn Sie Interesse haben, melden sie sich beim ÖGB Vöcklabruck für eine unverbindliche Information (07672/23444 vm oder voecklabruck@oegb.at).

Lichterkette

13. Dezember 2019

Anlässlich des Menschenrechtstages veranstaltet das Armutsnetzwerk eine Lichterkette für Kultur und Menschlichkeit.

Wir gehen von drei verschiedenen Standorten zum Stadtplatz. Treffpunkt für alle, die beim ÖGB dabei sein wollen ist um 17.45 Uhr vor der Arbeiterkammer.

Zahlreiche Organisationen der Zivilgesellschaft rufen dazu auf. „Wir sehen die Demokratie durch einen schleichenden Abbau von Menschenrechten, einer Umverteilung von unten nach oben und einer wachsenden Unkultur in Sprache und Verhalten in Gefahr!“

Es wäre schön, wenn sich viele die Zeit nehmen und ein Zeichen für Kultur und Menschlichkeit setzen!

Glühweinstandl

10. und 11. Dezember 2019 vor der AK

Es gibt Glühwein, Tee, Würstl, Kasspotzn,…….
………….. und viel Gelegenheit zum Tratschen und gemütlich Beisammensein!

Wir freuen uns auf ganz viele Besucher! Der Reinerlös kommt dem Armutskonto der Volkshilfe zugute.

Ausflug nach Steyr mit den ÖGB-PensionistInnen

27. November 2019

Programmpunkte:
• Museum Arbeitswelt
• Stollen der Erinnerung
• Christkindlmarkt

TN-Beitrag: € 15,–. Infos zu Details und Anmeldung per Mailanfrage an voecklabruck@oegb.at oder unter 07672/23444 (vm). Alle PensionistInnen, die Gewerkschaftsmitglied sind, sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

ProGe-Vorsitzender Rainer Wimmer zu Gast bei VMG Dambauer

Am Freitag, 20. September 2019, war der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft ProGe, Rainer Wimmer, zu Besuch bei der Vöcklabrucker Metallgießerei Dambauer GmbH. Er brachte den Beschäftigten als Geschenk den am Vorabend gefassten Beschluss zur abschlagsfreien Pension nach 45 Arbeitsjahren mit.

Betriebsratsteam erfreut über den Besuch

Das Team der Betriebsräte um den Vorsitzenden Gerhard Wenger war erfreut über den Besuch. „Wir sind froh, Teil einer so starken Bewegung zu sein. Die Gewerkschaft sichert durch ihre Verhandlungsmacht gute Lohnabschlüsse“, so Wenger. Das sei noch immer ein zentrales Anliegen der Beschäftigten.

Gutes Gesprächsklima mit Firmenleitung

Bei einem Rundgang in der Firma und vielen Gesprächen mit den Beschäftigten konnte sich Wimmer vom guten Klima zwischen Arbeitnehmern und Geschäftsführung überzeugen. In einem Gespräch mit Dr. Georg Dambauer wurden die Herausforderungen für die Zukunft besprochen. Dambauer erklärte dabei, dass er sich klar zum Standort Vöcklabruck bekenne. Beide Seiten betonten, dass die kommenden Verhandlungen zum neuen Kollektivvertrag konstruktiv geführt werden sollen.