Fair Play beim ÖGB-Fußballturnier

Die Mannschaft der Firma Sandoz aus Unterach sicherte sich den Turniersieg bei der Bezirksmeisterschaft des ÖGB Vöcklabruck im Kleinfeldfußball für Betriebsmannschaften. Am Samstag, den 25. Juni 2016 spielten auf der Sportanlage des ATSV Timelkam 18 Mannschaften aus den verschiedensten Betrieben des Bezirks um den Turniersieg.

Die Spieler ließen sich von der großen Hitze nicht irritieren und zeigten zum Teil beeindruckende Leistungen. Trotz des Ehrgeizes, auch als Sieger vom Platz zu gehen, stand jedoch bei allen Teilnehmern die Fairness im Vordergrund. ÖGB-Regionalsekretär Frederik Schmidsberger lobte bei der Siegerehrung alle Teilnehmer wegen ihres sportlichen Verhaltens.

Beim ÖGB-Turnier sollten nicht Sieg und Niederlage im Vordergrund stehen, sondern das faire Miteinander. „In einem spannenden Finale zwischen den Mannschaften von Sandoz aus Unterach und Spitz aus Attnang-Puchheim, welches nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit erst im Sieben-Meter-Schießen entschieden wurde, konnten sich die Unteracher das erste Mal den Turniersieg sichern. Eine Mannschaft der Firma Mahle schaffte es im Kleinen Finale auf Platz 3.

Der stellvertretende Vorsitzende des ÖGB Vöcklabruck, Franz Steizinger, der Betriebsrat bei der Firma Spitz ist, überreichte den Siegern die Sachpreise und den Wanderpokal. „Natürlich hätten wir Spitzler den Wanderpokal gerne wieder einmal mit nach Hause genommen. Viel wichtiger ist aber, dass alle Teilnehmer Spaß am Turnier hatten. Wir werden sicher das nächste Jahr wieder einen Versuch starten“, so Franz Steizinger.

Print Friendly, PDF & Email